Willkommen bei der Sternzeit 107
 Neuen Benutzer anmeldenDeine Einstellungen | 54.916.428 Seitenzugriffe seit 9/2002 |       

Menü

Links
· SZ-Links

Alles für den Mercedes R/C 107 im Sternzeit-Markt finden

Alles für den Mercedes R/C 107 bei eBay finden

Mercedes SL von ´70-´90 bei mobile.de finden





·
MB-Museum Stuttgart
· MB-Museum Ladenburg
· MB-Classic Center
· MB-Modelle
· vdh /8
· MB-Clubmanagement
· Kulturgut-Mobilität
· Deuvet
· Motor-Klassik

  


Forum-107
  
 Unterdruckleitung überprüfen SLC
Autor Unterdruckleitung überprüfen SLC
nitro


Sternzeit-107-Mitglied seit:
20.07.2009

Nachrichten: 151

OFF-Line

 Geschrieben 06.06.2012 19:08   
Schönen guten Abend,
meine Sitzverriegelung funkioniert mal wieder nicht. Ich möchte die Leitungen bzw. Ventile auf Dichtheit bzw. Funktion überprüfen, benötige ich hierzu eine Vakuumpumpe u. wo beginne ich am besten?

Danke
Sigi

althase


Sternzeit-107-Mitglied seit:
19.05.2010

Aus elsdorf

Nachrichten: 646

OFF-Line

 Geschrieben 07.06.2012 09:25   
Hallo Sigi,
welches Fahrzeug, -Baujahr, -Motor und noch viel wichtiger, hast Du eine WIS-CD ?
Wenn keine CD dann mal deine pers. Mailadresse mitteilen dann könnte ich Dir einen Übersichtsplan zukommen lassen wonach Du dann selbst entscheiden kannst wo Du anfängst.
Vakuumpumpe ist nicht dringend erforderlich.
schönen Tag und frohes schrauben
günterw


nitro


Sternzeit-107-Mitglied seit:
20.07.2009

Nachrichten: 151

OFF-Line

 Geschrieben 07.06.2012 10:06   
Guten Morgen Günter!
Ich habe Dir eine Mail geschickt!

Danke
Sigi

emanresu


Sternzeit-107-Mitglied seit:
07.02.2005

Aus Hamburg

Nachrichten: 620

OFF-Line

 Geschrieben 07.06.2012 10:25   
Sicher benötigt man keine Vakuumpumpe - sie ist aber schon irre hilfreich!
Insbesondere wenn die Pumpe leise ist, kann man manchmal schon ein Zischen am defekten Bauteil hören - bei laufender benzingetriebener Vakuumpumpe ist das so nicht möglich.

Also, wenn Du irgenwo son Teil auftreiben kannst wirds die Suche doch erheblich erleichtern.

Gruß,

Sören

althase


Sternzeit-107-Mitglied seit:
19.05.2010

Aus elsdorf

Nachrichten: 646

OFF-Line

 Geschrieben 07.06.2012 15:38   
Hallo Sigi,
hatte einen anderen Plan im Hiterkopf und musste ein wenig suchen.
Habe Dir nun einen Plan gesendet welcher sich auf Klima-Anlage und Verriegelung bezieht,
dieser sollte Dir eigendlich weiterhelfen. Falls nicht noch mal melden.
schönen Tag und frohes schrauben
günterw


nitro


Sternzeit-107-Mitglied seit:
20.07.2009

Nachrichten: 151

OFF-Line

 Geschrieben 08.06.2012 08:39   
Hallo Günter,
danke für deine Unterstützung, werde mir den Plan am WE. mal genau anschauen!

Ich wünsche Dir ein schönes Wochenende
Sigi

Klaus280SLC


Sternzeit-107-Mitglied seit:
21.11.2011

Aus Mondsee (Nähe Salzburg)

Nachrichten: 848

OFF-Line

 Geschrieben 09.06.2012 12:25   
Servus Sigi!

Den Plan hätte ich sogar in Papierform. Hättest mich nur anrufen brauchen, dann
mail ich Dir den...





-----------------
Mercedes Benz 280 SLC, EZ 18.02.1980, Automatik, DB 172 anthrazit, Velour 935 beige

althase


Sternzeit-107-Mitglied seit:
19.05.2010

Aus elsdorf

Nachrichten: 646

OFF-Line

 Geschrieben 09.06.2012 15:07   
Hallo Klaus,
ich nehm mal an daß Nitro im besitz eines Druckers ist. Für diesen Fall könnte Er dann meinen Plan auch zu Papier bringen (gewisse Kenntnisse am PC vorrausgesetzt).
schönes Wochenende frohes schrauben und Spaß am Internet
günterw


Blaumann


Sternzeit-107-Mitglied seit:
11.09.2009

Aus Pforzheim

Nachrichten: 587

OFF-Line

 Geschrieben 10.06.2012 18:49   
HalloKlaus,

du hast ne PN!

Grüße,
Dirk

althase


Sternzeit-107-Mitglied seit:
19.05.2010

Aus elsdorf

Nachrichten: 646

OFF-Line

 Geschrieben 12.06.2012 20:13   
Hallo Sigi,
was macht die Verriegelung?
verriegelt sie wieder oder bist Du noch nicht weitergekommen?
frohes schrauben
günterw


nitro


Sternzeit-107-Mitglied seit:
20.07.2009

Nachrichten: 151

OFF-Line

 Geschrieben 14.06.2012 11:39   
Hallo Günter,
danke der Nachfrage,ich habe mir den Plan am WE. angesehen,bin aber z.ZT. wegen Krankheit verhindert da ran zu gehen.
Habe mich mit meinen Sattler unterhalten wo sich die Ventile unter den Sitzen genau befinden, und ob es viel Arbeit ist die auszutauschen, sollten sie defekt sein!
Wie bekommt man die Türschalter ausgebaut? Was muß da alles abgebaut werden?

Gruß
Sigi

althase


Sternzeit-107-Mitglied seit:
19.05.2010

Aus elsdorf

Nachrichten: 646

OFF-Line

 Geschrieben 17.06.2012 17:37   
Hallo Sigi,
bei mir hatte mal ein übereifriger TÜV-Prüfer die Verriegelung beanstandet weil er sonst nicht fand.So war ich gezwungen dies machen zu müssen, hatte aber den Vorteil daß ich in einem Aufwasch die Rückenlehnen tauschen konnte (wegen Mittelarmlehneneinbau). Ich fahre einen 350 SLC von Bj. 72, bei diesem Fahrzeug sind die Türschalter vernietet. Um diese zu überprüfen habe ich im Fußraum die Seitenverkleidungen gelöst und kam so ran (keine Hexerei).
Ausbau der Sitze ist auch kein Zaubertrick von nöten. Meine Sitzschienen sind Aussen mit zwei Schrauben befestigt( vorn und hinten jeweils eine ) und die Schienen zum Mitteltunnel sind bei mir mit 3 Schrauben befestigt ( eine vorne,eine hinten und die Dritte sitzt ca. ein drittel Länge der Sitzschiene von hinten). Kein Hexenwerk, überlege Dir ob Du Dir jemals eine Mittelarmlehne einbauen möchtest, dann könntest Du in einem Rutsch die Lehnen austauschen.
Ansonsten frohes gelingen viel Spass am Fahrzeug allzeitgute Fahrt
und wie immer frohes schrauben
günterw


Lederveredelung


Sternzeit-107-Mitglied seit:
20.05.2012

Aus Huttwil

Nachrichten: 11

OFF-Line

 Geschrieben 02.01.2013 18:18   
Hallo Zusammen

Da ich kein neues Thema anfangen möchte, schreibe ich bei einem bestehenden Thema mein Problem rein.

Ich habe einen SLC 450 BJ. 1973. Ich habe jetzt angefangen das Interieur auszubauen damit ich es komplett neu einfärben kann.
Ich habe ein Problem mit dem ganzen Unterdrucksystem und weiss nicht wo ich anfangen soll mit suchen. Ich habe betreffend diesem System auch absolut keine Ahnung.

Bei mir funktioniert weder die Lehneneinrastung noch die Zentralverriegelung. Die Beifahrertür kann ich auch von innen schlecht schliessen, nach der demontage der Türpanelen weiss ich auch warum. Ich als Laie vermute mal dass das Problem von vorne her kommt also beim Unterdruckspeicher etc. da ja alles nicht funktioniert.

Ich hoffe dass mir jemanden gute Tips geben kann und würde mich sehr freuen.

Freundliche Grüsse aus der Schweiz, Christoph

p.s. besitze auch keine WIS-CD

Volker500SL


Sternzeit-107-Mitglied seit:
16.12.2006

Aus Hanau

Nachrichten: 2738

OFF-Line

 Geschrieben 02.01.2013 20:20   
Hallo Christoph,

dann fange mal vorne rechts im Kotflügel an. Da sitzt ein Pakte aus lauter Kugeln, das ist der Unterdruckspeicher. Der hat eine gelbe Leitung von der SPritzwand vorne links. Diese wird über ein T-Stück von einer weiteren Leitung, die an den Heizungsventilen vorbeiführt, aus der Ansaugbrücke mit Unterdruck beaufschlagt. Das ist sozusagen das Herzstück. Von hier gehen die einzelnen Leitungen mit Rückschlagventilen ab.

Prüfe mal dort. ob Du da Unterdruck hast.

Wenn Dir das alles nichts sagt, wirst Du Dir doch die WIS besorgen müssen, woi für jedes Zubehör wie ZV, Heizung, Lehnenverriegelung ein Plan drin ist. Eine Unterdruckpumpe mit Manometer ist dabei von großem Vorteil.

Gruß,
Volker

Lederveredelung


Sternzeit-107-Mitglied seit:
20.05.2012

Aus Huttwil

Nachrichten: 11

OFF-Line

 Geschrieben 04.01.2013 08:57   
Hallo Volker

Danke dir für die Antwort. Ich habe bis jetzt zwei brüchige Stellen gefunden und repariert. Eine war direkt beim ersten Rückschlagventil und die andere links (gelbe Leitung) wo sehrwahrscheinlich zu der linken Tür geht.
Jetzt funktioniert die Rücklehnenverstellung wieder (Beifahrerseite funktioniert der innere Haken resp. dieser Zylinder/Memrane nicht mehr jedenfalls bewegt er sich nicht).

Hab dann weitergesucht damit ich den Kreis von der Zentralverriegelung finde aber bis jetzt ohne Erfolg. Jedenfalls habe ich beim Zylinder an der linken Türe bei keinem der drei Schläuche Unterdruck.
Vielleicht eine blöde Frage aber wie komme ich zum Unterdruckspeicher? Vom Innenraum her?

Gruss Christoph

Volker500SL


Sternzeit-107-Mitglied seit:
16.12.2006

Aus Hanau

Nachrichten: 2738

OFF-Line

 Geschrieben 04.01.2013 10:46   
Hallo Christoph,

vom Flicken der gelben Unterdruckleitungen halte ich nicht viel. Die gibt es zwar bei MB nicht in gelb, aber in diesem Beitrag wirst Du fündig, wo ich die bezogen habe. Hier hatte ich damals beschrieben, wie ich das Leck gesucht habe.

Nun zu der Zentralverriegelung. Gerne gehen hier die Membranen der Unterdruckelement defekt. Auf der WIS ist sehr schön beschrieben, wie man die einzelnen Zweige der ZV prüft. Du solltest Dir mindestens die gebrauchte CD auf eBay schon mal zulegen.

Weiß ist die Verriigelungsleitung und schwarz die Entriegelungsleitung. Am Fahrerschloss sitzt ein Schaltelement, alle anderen Elemente werden über weiß oder schwarz angesteuert. Wenn Du also die Fahrertür verriegelst, musst Du auf weiß Unterdruck sehen. Wenn nicht, sind Leitungen, Membranen oder das Schaltelement defekt. Genauso bei schwarz. Das kannst Du prüfen, indem Du das System mit einer Handpumpe evakuierst und dann darf der Druck nicht auf Null steigen, wenn Du an der Fahrertür schließt oder öffnest. Sinkt da der Druck, hast Du den defekten Kreis. Dei Verteilung für Tankklappe und Kofferraum erfolgt über Y-Stücke im Fußraum vorne rechts.

Dann sind noch die beiden Rückschlagventile vorne an der Spritzwand und unter dem Schaltelement Fahrertür zu prüfen. Sind alle Leitungen und Membranen undicht, dann liegt der Fehler am Schaltelement Fahrertür.

Gruß,
Volker



Lederveredelung


Sternzeit-107-Mitglied seit:
20.05.2012

Aus Huttwil

Nachrichten: 11

OFF-Line

 Geschrieben 05.01.2013 12:14   
Danke dir Volker für die vielen Tips.
Ich bin jetzt ein ganzes Stück weitergekommen. Habe rückwärts mit ca. 0.5 Bar Druck einzelne Leitungen verfolgt und habe so gesehen was funktioniert und was nicht.
Es liegt jetzt tatsächlich am Unterdruckspeicher (Eierschachtel) der hat irgendwo ein Leck.
Habe die Leitung geschlossen und nun funktioniert die ZV, natürlich nicht lange weil ja der Unterdruck nirgends gespeichert wird.
Betreffend Ersatzteilbesorgung bin ich absolut Laie und bin auf jeden Hinweis sehr dankbar. Kann man diesen Unterdruckspeicher noch neu kaufen bei Mercedes? Ich kenne momentan nur der Niemöller wo Ersatzteile anbietet.

Gruss Christoph

Blaumann


Sternzeit-107-Mitglied seit:
11.09.2009

Aus Pforzheim

Nachrichten: 587

OFF-Line

 Geschrieben 05.01.2013 14:04   
Hallo Christoph,

Dein "Unterdruckspeicher" hat vermutlich die Teile-Nr.: A107 800 02 19, nennt sich "Behälter" und kostet neu bei Mercedes knappe 33,-- €

Wenn Du es genauer wissen willst frag direkt an der Teiletheke nach oder teile uns Deine Fgst.-Nr. mit.




-----------------
Grüße, Dirk - 81er 380 SLC, Zypressengrünmetallic - 87er 420 SL, Blauschwarzmetallic

Volker500SL


Sternzeit-107-Mitglied seit:
16.12.2006

Aus Hanau

Nachrichten: 2738

OFF-Line

 Geschrieben 05.01.2013 14:09   
Hallo Christoph,

dort wo die gelbe Leitung in den Unterdruckspeicher geht, sitzt eine Gummidichtung. Die würde ich erst mal erneuern. Die kostet auch nicht die Welt.

Gruß,
Volker

Volker500SL


Sternzeit-107-Mitglied seit:
16.12.2006

Aus Hanau

Nachrichten: 2738

OFF-Line

 Geschrieben 05.01.2013 14:24   
Und die Dichtung hat die Nummer A1238050298 und kostet netto 1,25€ .

Volker

Lederveredelung


Sternzeit-107-Mitglied seit:
20.05.2012

Aus Huttwil

Nachrichten: 11

OFF-Line

 Geschrieben 07.01.2013 09:24   
Vielen Dank für eure Hilfe, werde die Teile so bestellen, mal schauen wieviel teuerer die Ware in der Schweiz ist. Meine Fgst.-Nr. ist 107024-12-003773.

Blaumann


Sternzeit-107-Mitglied seit:
11.09.2009

Aus Pforzheim

Nachrichten: 587

OFF-Line

 Geschrieben 07.01.2013 19:26   
Quote:

On 2013-01-05 14:04, Blaumann wrote:
Hallo Christoph,

Dein "Unterdruckspeicher" hat vermutlich die Teile-Nr.: A107 800 02 19, nennt sich "Behälter" und kostet neu bei Mercedes knappe 33,--

Grüße,
Dirk

Hallo Christoph,

dort wo die gelbe Leitung in den Unterdruckspeicher geht, sitzt eine Gummidichtung. Die Dichtung hat die Nummer A1238050298 und kostet netto 1,25€

Gruß,
Volker




Hallo Christoph,

habs gerade nochmal überprüft.
Die von Volker und mir genannten Esatzteilnummern sind für Dein Fzg. passend!

Viel Erfolg beim Einbau!


-----------------
Grüße, Dirk - 81er 380 SLC, Zypressengrünmetallic - 87er 420 SL, Blauschwarzmetallic

Lederveredelung


Sternzeit-107-Mitglied seit:
20.05.2012

Aus Huttwil

Nachrichten: 11

OFF-Line

 Geschrieben 07.01.2013 23:24   
Dann bin ich froh weil ich sie heute Vormittag bestellt habe. Habe das Befestigungsblech auch gleich mitbestellt, da meines ziemlich verrostet ist. Jedenfalls sind die Preise in der Schweiz wie erwartet höher. Danke für eure Hilfe.

fcf


Sternzeit-107-Mitglied seit:
25.03.2013

Aus Duisbug

Nachrichten: 26

OFF-Line

 Geschrieben 25.03.2013 22:26   
Der Austausch der X- und Y-Verbinder und der Rückschlagventile kann auch Wunder bewirken. Die im Motorraum sind meist besonders beansprucht. Der Austausch ist schnell erledigt.

  
Springe zu

Splatt Forum © By: Splatt.it
Version: 3.2



Elaboration time: 0.729615 seconds.

Sternzeit 107 bietet Dir ein aktives Forum mit netter Atmosphäre, einen Markt nur für Fahrzeuge und Teile der Baureihe R/C 107, fundierte technische Hilfe in unzähligen Artikeln im Magazin und ständig News aus der Szene.
Web site engine's code is Copyright © 2002 by PHP-Nuke. All Rights Reserved. PHP-Nuke is Free Software released under the GNU/GPL license.
Erstellung der Seite: 0.730 Sekunden